Österreichischer SchriftdolmetscherInnen-Verband

Mitglied der Translationsplattform - Österr. Berufsverbände im Bereich Dolmetschen und Übersetzen

Was machen wir...

SchriftdolmetscherInnen übertragen simultan gesprochene Sprache in geschriebenen Text. 

Damit können Menschen mit Hörbeeinträchtigung aktiv am Leben teilnehmen – im Unterricht (Schule / Berufsschule / Universität), bei Fort- und Weiterbildung, bei Versammlungen, beruflichen Besprechungen und Vorträgen, auf Kongressen, beim Arzt, im Krankenhaus, vor Gericht, bei Behördengängen und vielen anderen Situationen.

. .

In der Regel ist Schriftdolmetschung intralingual, also innerhalb einer Sprache, in Ausnahmen kann auch direkt von einer gesprochenen Sprache in eine andere geschriebene Sprache gedolmetscht werden.

In Österreich kommen zwei Techniken zum Einsatz:
- Konventionelle Methode (Tastatur)
- Sprecherabhängige Spracherkennung

 

. . .

Schriftdolmetschen ist eine sehr anspruchsvolle Tätigkeit:
Man muss gleichzeitig (simultan):
1. zuhören
2. in verständlicher Art schriftlich wiedergeben
3. zusätzliche Informationen hinzufügen
4. den Text auf Richtigkeit überprüfen
5. gegebenenfalls korrigieren

Bis zu maximal einer Stunde kann ein/e SchriftdolmetscherIn eingesetzt werden, ab einer Stunde braucht man – wie auch bei den GebärdendolmetscherInnen oder den lautsprachlichen SimultandolmetscherInnen Doppelbesetzung.

So erreichen Sie uns